Tauftermine & Info

Die nächsten Taufmöglichkeiten in der Andreas-Kirchengemeinde
03. Dezember 2017
04. März 2018
02. April 2018 (Ostermontag)
06. Mai 2018
21. Mai (Pfingstmontag)
17. Juni 2018
22. Juli 2018
09. September 2018
07. Oktober 2018
04. November 2018
02. Dezember 2018

Wenn Sie sich für einen Tauftermin entschieden haben, melden Sie sich bitte möglichst frühzeitig unter Tel. 0 49 41 / 79 20. Dabei können schon die ersten Fragen geklärt werden. Ungefähr ein bis zwei Wochen vor dem Tauftermin besuche ich Sie, um mit Ihnen die Taufe zu besprechen.

Taufsprüche
Zur Taufe – wie auch bei den anderen Übergängen im Lebenslauf wie Konfirmation, Trauung, Ehejubiläum, Beerdigung – gehört ein biblischer Spruch. Er soll ein Motto, Geleitwort, Zuspruch für den Anlass und darüber hinaus sein. Eine Auswahl finden Sie unter „Kirche im Leben/Taufe/Taufsprüche“.

Taufe im Gottesdienst der Gemeinde
Taufen finden im Rahmen der regulären Gottesdienste statt, d.h. in der Regel Sonntags. Denn die Taufe ist Aufnahme in die Gemeinde und da sollte die Gemeinde schließlich auch anwesend sein…
Außerdem freuen sich die Gottesdienstteilnehmer immer, wenn Kinder mit im Gottesdienst sind.

Paten
Wenn ein Kind (Baby) getauft wird, benötigt es mindestens einen Paten/eine Patin. Dieser Pate/diese Patin muss getauft, konfirmiert und Mitglied der evangelischen Kirche sein (Patenbedingung).
Es können weitere Paten benannt werden, die einer Kirche angehören, die zur Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen zählt, jedoch soll mindestens die Hälfte die oben genannte Patenbedingung erfüllen.
Menschen die keiner christlichen Kirche angehören, können als Taufzeugen benannt werden (für mehr Informationen siehe unter“Kirche im Leben/Taufe/Paten“).

Taufe an einem anderen Ort
Wenn Sie in einer anderen Kirche als in Plaggenburg taufen lassen möchten, setzen Sie sich bitte mit dem dortigen Pastor/Pastorin in Verbindung und treffen die weiteren Absprachen.
Bitte informieren Sie uns darüber, wenn die Taufe woanders stattfindet. Wir stellen Ihnen dann für die dortigen Kollegen eine Bescheinigung aus, das sogenannte „Dimissoriale“.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.